DANIELE RIZZO

Pressetext

Es gibt Rollen, Sketche, Interviews, die in der Mediengeschichte echten Kultstatus erreichen – ob es die Evergreens von Humorikone Loriot sind, Hape Kerkelings denkwürdige Darstellung von Königin Beatrix, die am Sitz des deutschen Bundespräsidenten vorfährt oder DANIELE RIZZO´S Interviews mit Hollywoodstars in jeweils passender Kostümierung. Um nur einige zu nennen: Chris Hemsworth, Johnny Depp, Will Smith, Cameron Diaz, Emma Stone, Adam Sandler und Kevin James zählten bis dato schon zu Danieles Gesprächspartnern auf seinem eigenen YouTube-Kanal.

Daniele Rizzo wird 1984 in Hannover geboren, verbringt aber seine Kindheit und Jugend im Ruhrpott, genauer: in Dortmund. Seine Eltern sind beide italienischer Abstammung und haben sich in Deutschland kennengelernt. Für ein Jurastudium zieht Daniele nach Köln, wo er bald schon für das Radio arbeitet (Radio Köln 107.1 und das Kölner Hochschulradio „Köln Campus“), sich auch als Darsteller in Studentenfilmen ausprobiert, Improtheater macht und für den Regional-TV-Sender NRW TV moderiert.

Schließlich wird mit RTL Interactive ein großer Player in der Medienlandschaft auf Daniele aufmerksam und nimmt ihn 2007 für das RTL-Videoportal „Clipfish“ unter Vertrag, für das er Videos mit User-Themen erstellt, für seine Sketche und Interviews die Regie verantwortet und seine Beiträge auch selbst schneidet. Später ist er u.a. als Außenreporter mit versteckter Kamera für „Clipfish TV“ unterwegs; das Format wird im analogen Fernsehen bei RTL ausgestrahlt. Parallel beginnt Daniele mit seinen legendären Star-Interviews, für die er auch Reisen in die USA zu den entsprechenden Presseterminen unternimmt – es sei denn, die Stars kommen für Premieren nach Deutschland.

Aber Danieles berufliche Bandbreite erstreckt sich nicht nur auf den Bereich der Comedy und darauf, ein personifiziertes Tischfeuerwerk zu sein und ein gnadenlos origineller Interviewer, dem auch große Stars dankbar sind, die manchmal ewig gleiche PR-Routine deutlich anders aufzurollen, er hat weit mehr darstellerische Aspekte zu bieten. Über die Jahre arbeitet er zunehmend als Schauspieler, und zwar sowohl für das Fernsehen als auch das Kino. Zu seiner bisherigen Filmographie zählen TV-Produktionen wie „Der Urbino Krimi“ (ARD), „Marcel Reich-Ranicki – Mein Leben“, „Die Spezialisten“ (ZDF) „Countdown – Die Jagd beginnt“ (RTL),„Heldt“ (ZDF), „Bella Germania“ (ZDF) oder „Nachtschwestern“ (RTL). Zu seinen Projekten für die große Leinwand gehören u.a. STUNG, NICHT MEIN TAG, DIE DREI !!!, CHARLIE´S ANGELS und DER LETZTE BULLE.

Neben diesen, auch ernsten Rollen ist Daniele Rizzo weiterhin als Comedian, Moderator, Journalist, Panel-Mitglied in Unterhaltungssendungen, Synchronsprecher, Podcaster oder Mitglied der Jury von Filmfestivals unterwegs, aufgrund seiner Zweisprachigkeit auch in Italien. 2017 wird Daniele Rizzo für seine Moderation der Sendung „Einfach tierisch“ mit dem „Goldenen Spatz“ in der Kategorie „Information/Dokumentation“ ausgezeichnet. Im selben Jahr ist er als „bester Journalist“ beim Webvideopreis nominiert. 2019 und 2020 moderiert er den „Goldene Kamera Digital Award“. 2020 führt er mit einer Co-Moderatorin durch die erste virtuelle „Data Week“ bei Bertelsmann. Man glaubt es kaum, aber trotz seiner zahlreichen beruflichen Verpflichtungen hat Daniele Rizzo auch noch Freizeit – in der er gerne Karaoke-Battles oder Sport treibt oder sich einen Berggipfel vorknöpft: 2020 hat er eine Wanderung auf den Gipfel der Zugspitze unternommen. Auch im Bereich Charity engagiert er sich, u.a. für den WWF und das Deutsche Rote Kreuz. Daniele Rizzo pendelt zwischen seinen beiden Lebensmittelpunkten Köln und Berlin, damit hat er „Wahlheimat mal zwei“ sozusagen.

Kino (Auszug)

  • 2020 AFFENKÄFIG – Regie: Marcel-Kyrill Gardelli (Kino)
  • 2019 CHARLIE´S ANGELS Regie:  Elizabeth Banks (Kino)
  • 2018/19 DIE DREI !!! Regie:  Viviane Andereggen (Kino)
  • 2018 DER LETZTE BULLE Regie:  Peter Thorwarth (Kino)
  • 2014/15 STUNG Regie:  Benni Diez (Kino)

TV (Auszug)

  • 2020  „Das Institut“ – Staffel 2, Regie: Markus Sehr (BR)
  • 2020 „Nachtschwestern“ – Regie: Chris Heininger (RTL)
  • 2019 „Spides“ – Regie: Rainer Matsutani (SyFy/NBC Universal)
  • 2019 „Risiko Pille“ – Regie: Isabel Prahl (NDR)
  • 2019 „Comedy Central News“ – Regie: diverse (Comedy Central)
  • 2018 „Die Spezialisten“ – Regie: Marcel Kyril Gardelli (ZDF)
  • 2018 „Beste Schwestern“ – Regie: Daniel Rakete Siegel (RTL)
  • 2018 „Bella Germania“ – Regie: Gregor Schnitzler (ZDF)
  • 2018 „Cashday“ – Regie: Boris Entruß (Pro7)
  • 2015-17 „ComedyRocket“ – HauptrolleRegie: diverse (RTLi SketchShow über 130 Mio. Abrufe)

Fotos