TOBIAS VAN DIEKEN

TOBIAS VAN DIEKEN

Pressetext

Geboren in Bonn im Februar 1980, beschreibt Tobias van Dieken sich selbst als einen sehr heimatverbundenen Menschen, bei dem Familie und Freunde an erster Stelle stehen und dessen große Liebe Italien und große Sehnsucht Amerika ist. Beide Länder hat er oft bereist und seine Leidenschaft ist die italienische Sprache und Küche. 

„Ich liebe gutes Essen, koche selbst viel und gerne und auch ganz gut und gehe dafür am liebsten auf dem Markt einkaufen. Ernährung, Sport, Gesundheit haben einen großen Platz in meinem Leben.“

Die renommierte Otto-Falckenberg-Schule besucht Tobias van Dieken von 2000 bis 2004. Nach einem Exkurs an die Bonner Oper geht er im Anschluss ans Münchner Volkstheater, unter der Leitung von Christian Stückl. Hier ist er von 2004-2007 festes Ensemblemitglied und bis heute als ‚Stammgast‘ am Haus tätig. Mit von der Partie ist Tobias van Dieken u.a. in „Lulu“, „Viel Lärm um nichts“, „Woycek“, „Die Dreigroschenoper“ und „Der Brandner Kaspar“.

Er arbeitet dabei u.a. mit den Regisseuren/Innen Jorinde Dröse, Csaba Polgar und Christian Stückl zusammen.

Parallel dreht Tobias van Dieken dann im Jahr 2004 für RTL im Hauptcast seine erste große Serie, Die armen Millionäre“ an der Seite von Mavie Hörbiger, Andrea Sawatzki und Sky Dumont.

Als weitere Projekte folgen u.a. „Polizeiruf 110-Cassandras Warnung“ unter der Regie von Dominik Graf und seine erste Hauptrolle in dem 90-Minüter: „Die Büffel sind los“, Regie führt Tomy Wigand.

Von Ende 2018 bis Sommer 2019 stand Tobias van Dieken nun in einer Hauptrolle für die ARD/Degeto-Reihe „Väter – Allein zu Haus“ gemeinsam mit David Rott, Peter Lohmeyer und Tim Oliver Schultz vor der Kamera.

Ausstrahlungstermine für die ersten beiden Filme waren der 13. und 20. September 2019, jeweils um 20.15 in der ARD. Gleichzeitig hierzu und ebenfalls im Hauptcast, drehte er 2 Staffeln für die neue Sat.1-Serie „Die Läusemutter“, deren 1.Staffel seit November 2019 auf der neuen Streaming-Plattform .JOYN und seit 7.2.2020 bei Sat.1 ausgestrahlt wird. Winzer, Weinberge & Wein, von Mitte April bis Anfang Juni 2019 folgten die Dreharbeiten für zwei weitere 90-Minüter „Weingut Wader“ (ARD/Degeto).

Tobias van Dieken Lebensmittelpunkt liegt zwischen seiner Heimatstadt Bonn und Hamburg und er steht weiterhin regelmäßig auf der Bühne des Münchener Volkstheaters.

Kino (Auszug)

  • 2019 ES IST ZU DEINEM BESTEN – Regie: Marc Rothemund

TV (Auszug)

  • 2019 „SOKO Stuttgart-Heilers Tod“ – Regie: tba (ZDF)
  • 2019 „Wir sind die Welle“ – Regie: diverse (Netflix)
  • 2019 „Weingut Wader“ – zwei Filme, Regie: Tomy Wigand (ARD)
  • 2018-19 „Väter-Allein zu Haus“ – Hauptcast, insg. vier Filme, Regie: J.-M. Scharf (ARD)
  • 2019 „SOKO München-Auf der Hut“ – Regie: tba (ZDF)
  • 2018-19 „Die Läusemutter“ – Serie, Hauptcast, Regie: Jan Alvert de Vert (Sat.1)
  • 2018 „Weingut Wader“ – zwei Filme, Regie: Tomy Wigand (ARD)
  • 2018 „Inga Lindström-Die vielen Leben der Jette Johansson“ – Regie: Stefanie Sycholt (ZDF)
  • 2018 „Das Traumschiff-Japan“ – Regie: Stephan Bartmann (ZDF)
  • 2017 „Rosamunde Pilcher-Wo Dein Herz wohnt“ – Regie: Stefan Bühling (ZDF)
  • 2017 „Der Lehrer“ – Regie: Sascha Thiel (RTL)
  • 2017 „St. Maik“ – Regie: Sven Fehrensen (RTL)
  • 2017 „Urban Divas“ – Mini-Serie, Regie: Nathalie Spinell

Theater (Auszug)

  • 2004-19 DER BRANDNER KASPAR
    Regie: Christian Stückl / Volkstheater, München
  • 2015-16 HALBE WAHRHEITEN
    Regie: Hubertus Meyer-Burckhardt, Ernst-Deutsch-Theater, Hamburg
  • 2014-15 KINDER DER SONNE
    Regie: Csaba Polgár / Volkstheater, München
  • 2013-14 ZU SPÄT ZU SPÄT ZU SPÄT
    Regie: Michael Lippold / Theater im Bauturm, Köln
  • 2011-15 DIE DREIGROSCHENOPER
    Regie: Christian Stückl / Volkstheater, München

Fotos